Hallendebüts in Torgau

42 Bilder - klick aufs Foto!
42 Bilder - klick aufs Foto!

Nach den ersten 3 Hallentrainingseinheiten ging es für acht Paitzdorfer Schützen zum Hallenturnier nach Torgau, um eine erste Standortbestimmung beim Test unter Wettkampfbedingungen zu erhalten. Die gezeigten Ergebnisse waren für Trainer Andreas Kunze insgesamt zufriedenstellend, wenn man bedenkt, dass gleich 6 Schützen in der Halle debütierten, denn nur Linda (3x) und Micha (1x) hatten zuvor schon in der Halle geschossen. In der WU12 gelang unseren beiden jüngsten Starterinnen Thora Berger (377 Ringe) und Renée Körner (310) ein guter Wettkampf auf die 80er Auflage, was am Ende mit den Plätzen 1 und 2 belohnt wurde. Jagdbogenschützin Linda Charlotte Mentzel (WU14) gewann ihren Wettkampf auf die 60er Zielscheibe, war allerdings mit ihrem Saisonauftakt nicht voll zufrieden. Die Plätze 2 und 3 belegten Heiko Dalibor (MÜ55, JB) und André Lütge (M, JB) in ihren Klassen. Stark besetzt war das Teilnehmerfeld bei den Compound-Herren, in welchem Michael Hofmann als Achter seine persönliche Bestleistung um 4 Ringe verfehlte und selbst noch Steigerungspotenzial sah. Neunter wurde hier Alexander Grüner, der genau wie Dirk Dein (2.Pl. MÜ45) eine ordentliche Vorstellung abgab.

Herbstspaß in 3D

23 Bilder - klick aufs Foto!
23 Bilder - klick aufs Foto!

Nach dem Ende einer überaus erfolgreichen ersten Meisterschaftssaison der Paitzdorfer Bogenschützen steht der Herbst meist im Zeichen abwechslungsreicher 3D-Turniere, bei denen die Ergebnisse eher zweitrangig sind und sich dafür der Spaß im Vordergrund platziert. Während das Hallentraining schon begonnen hat und einige unserer erfolgreichen DM-Schützen eine Wettkampfpause einlegten, besuchten andere die Herbstturniere in der Umgebung. So gelang Heiko Reimitz ein starker 3.Platz mit dem Blankbogen beim traditionell gut besetzten Rasselbockturnier am 01.10. in Könitz. Beim spaßigen Halloweentoysturnier in Crimmitschau am 21.10. starteten Aeneas Goldgruber (1.Pl. U10 LB), Robin Goldgruber (12.Pl. M LB) und Heiko Dalibor (31.Pl. M JB). Auf teils skurrile Ziele in einem ebenfalls toll gestellten Parcour beim Halloweenturnier in Dieskau am 28.10. schossen Heiko Reimitz, Andreas Kunze und Lutz Jäckel in der Jagdrecurve-Klasse (Plätze 9,12 und 15). Herrliches Herbstwetter genossen Karsten Lokotsch, Heiko Reimitz und Patrick Sachse bei der Bogenjagd in Großjena am 04.11.

Vote für uns Bogenschützen

Zur Abstimmung - klick aufs Bild!
Zur Abstimmung - klick aufs Bild!

Hallo liebe Bogensportfreunde,

bitte helft uns. Unsere Bogenschützen des BSV Paitzdorf brauchen eure Unterstützung. Die DiBa-Bank hat eine Aktion gestartet "DiBaDu und dein Verein". Dort gibt es ein Internetvoting, bei welchem die besten 1000 Vereine jeweils 1000 Euro bekommen. Wir möchten als junge Sportgruppe für das Geld wichtige Trainingsgeräte für unsere Kinderabteilung anschaffen. Deswegen müssen wir in der Kategorie 2 unter die ersten 200 Plätze im Ranking kommen.

Wie könnt ihr für uns Voten?

1.Klickt auf das nebenstehende Bild. 2.Fordert aufs Handy den Abstimmcode an. Der Code kommt per SMS. 3.Diesen Code tragt ihr dann ein uns gebt uns eure Stimme. 4.Auch Familienmitglieder, Freunde und Kollegen können uns auf diese Art unterstützen. Vielen Dank!

Micha ist Deutscher Meister

42 Bilder - klick aufs Foto!
42 Bilder - klick aufs Foto!

Riesengroße Freude über den aus Sicht der Bogenschützen des BSV Paitzdorf doch etwas überraschenden Ausgang der Deutschen Meisterschaften Feld/Wald im niedersächsischen Hornburg herrschte am frühen Sonntagabend bei allen Beteiligten. Ohne spezielle Erwartungen angereist, stand am Ende ein kompletter Medaillensatz zu Buche. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Karsten Lokotsch verblieben vier qualifizierte Starter, von denen mit Michael Hofmann (M, Compound), Patrick Sachse (M, Jagdbogen) und Heiko Dalibor (MÜ55, Jagdbogen) drei Männer ihrem Debüt bei einer solchen Meisterschaftsveranstaltung entgegensahen. Mit Linda Charlotte Mentzel (WU14, Jagdbogen) war ausgerechnet die Jüngste die Meisterschaftserfahrenste. Am Samstag auf der Feldrunde, bei der es darum geht aus verschiedenen Distanzen jeweils 3 Pfeile auf 24 schwarz-gelbe Feldscheiben mit 20 bis 80cm Durchmesser zu zielen, bestätigte Linda mit 107 Ringen ihre persönliche Bestmarke in diesem Format, konnte erwartungsgemäß als einziges qualifiziertes Mädchen den Jungen in der Altersklasse bis 17 Jahre nicht Paroli bieten und wurde am Ende Fünfte. Micha erging es in der Compoundklasse ähnlich. Als Vierzehnter hatte er mit dem Ausgang der Entscheidung nichts zu tun, obwohl auch er seine Vorleistung auf 313 Ringe verbesserte. Grandios entwickelte sich die Waldrunde, bei der nach 3D-Regeln auf 28 Tierbilder geschossen wird, obwohl die äußeren Bedingungen bei mehrstündigem Nieselregen alles andere als einladend waren. Patrick Sachse gelang mit 295 Punkten ein starker Wert in einem konstant guten Wettkampf, bei welchem er am Ende nur einen Punkt hinter dem Zweitplatzierten die Bronzemedaille einfuhr. Linda Charlotte Mentzel durfte diesmal gegen Gleichaltrige starten und gewann mit 163 Punkten als einziges Mädchen im Feld der U14-Jagdbogenschützen mit Silber ihre dritte DM-Medaille 2017. Eine Sensation bahnte sich nach dem guten Schießergebnis (406 von maximal möglichen 420 Punkten) für unseren Compounder Michael Hofmann an. Als Achter der Qualifikationsliste hatte er sich eine Top6-Platzierung erhofft, erwischte aber die beste Tagesform aller Teilnehmer und traf als einziger seiner Altersklasse 25 mal ins Kill, was ihm am Ende unter dem Jubel aller mitgereisten Vereins- und Familienmitglieder sogar die Goldmedaille und den Deutschen Meistertitel einbrachte. Unser Routinier Heiko Dalibor, der sich in den letzten Wochen in blendender Verfassung befand, erwischte leider keinen für ihn zufriedenstellenden Tag und wurde am Ende Neunter. Damit schraubten die Paitzdorfer Bogenschützen ihre Medaillenbilanz bei Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr auf 5 Plaketten (2G-1S-2B), ein starkes Ergebnis in der ersten DM-Saison für den Gesamtverein.

Den Bergaer Bären erlegt

8 Bilder - klick aufs Foto!
8 Bilder - klick aufs Foto!

Zwölf Paitzdorfer Schützen begaben sich bei angenehmen herbstlichen Bedingungen ins schöne Elstertal, um an der 4.Bergaer Bärenjagd teilzunehmen. Rund um die landschaftlich reizvoll gelegene Ferienanlage Albersdorf galt es den von den befreundeten Schützen des FSV Berga gestellten Parcours mit 28 3D-Zielen zu meistern. Als beste Langbogenschützin überzeugte einmal mehr Maria Goldgruber mit ihrem vierten Platz in der Damenkonkurrenz. Bei den Jagdbogen-Herren konnten sich Andreas Kunze (5.), Heiko Dalibor (6.), Patrick Sachse (9.) und Holger Wetzel (16.) unter 32 Startern alle in der vorderen Hälfte platzieren. Holger gelang bei Erreichen seiner persönlichen Zielstellung in seinem erst zweiten Wettkampf eine Verbesserung zum Heimturnier in Paitzdorf vor drei Wochen. Heiko und Patrick tankten eine Woche vor ihrer ersten DM-Teilnahme auf der Waldrunde im niedersächsischen Hornburg ordentlich Selbstvertrauen. Robin Goldgruber belegte Rang 9 unter den Langbogen-Herren. Die gezeigten Leistungen unserer Nachwuchsschützen stimmten das Trainerteam sehr zuversichtlich, da wächst eine Mannschaft zusammen, die Kinder waren mit großem Spaß bei der Sache und freuten sich füreinander. Thora Berger rangierte als bestes Mädchen unter den zwölf startenden Kindern ab 12 Jahre gegen teilweise deutlich ältere Konkurrenz auf einem respektablen 7.Platz. Ihre ein Jahr jüngeren Trainingskameradinnen Renée Körner (6.) und Lara Halbauer (7.) standen ihr in der Kinderklasse bis 11 Jahre (18 Starter) in nichts nach. Bei allen drei Mädchen zeigte die Formkurve bei ihrem zweiten 3D-Turnier klar nach oben. Mit Timo Sachse (4.), Aeneas und Balian Goldgruber (9. und 15.Platz) schlugen sich die Jungs ebenso wacker. Am Ende waren alle Kinder bei der Jagd nach Gummibärchen gemeinsame Sieger. Mit insgesamt 101 Startern verzeichnete die von den Bergaern gut organisierte Bärenjagd einen neuen Teilnehmerrekord.