Hallenauftakt mit Rekord

10 Bilder - klick aufs Foto!
10 Bilder - klick aufs Foto!

28 Bogenschützen des BSV Paitzdorf starteten in den vergangenen Tagen bei den Hallenturnieren in Freital, Torgau und Gera in die Winterwettkämpfe. Beim Ins-Gold-Turnier im sächsischen Freital konnten Stefan Kratochwill mit der Einstellung seiner persönlichen Bestleistung (447) und Ehefrau Stephanie mit neuer persönlicher Bestmarke überzeugen. Jagdbogenschützin Stella Kratochwill gelang mit einem neuen Thüringer Landesrekord in der weiblichen U12 das erste Glanzlicht der Hallensaison aus Paitzdorfer Sicht. Sie verbesserte die ebenfalls von ihr gehaltene bisherige Bestmarke um 13 auf 451 Ringe. Renée (WU14, 339 Ringe) und Frank Körner (MÜ45, 455 Ringe) belegten in Torgau mit guten Leistungen zwei erste Plätze. 23 Paitzdorfer Schützen traten bei der von Integra Gera in der Tinzer Turnhalle durchgeführten gemeinsamen Kreismeisterschaft an. Für einige Paitzdorfer war dies der erste Schnupperwettkampf in der Halle. Zu den herausragenden Ergebnissen kann man die 515 Ringe von Lenny Keil (MU12) und die 566 Ringe von Michael Hofmann (M) mit dem Compoundbogen zählen. Aber auch einige andere schlugen sich recht beachtlich.

Den Kreismeistertitel gewannen:

-Recurvebogen Georg Hecht (PARA, Sen.), -Langbogen Karsten Lokotsch (M)

-Jagdbogen Dana Rothert (W), Christian Wolf (M), Heiko Reimitz (Master), Noah Zorn (mSchC), Laura Zorn (wSchC), Hannes Franzke (mSchB), Hanna Wolf (wSchB), Liv Stark (wSchA)

-Compound Michael Hofmann (Herren), Dirk Dein (Master), Lenny Keil (mSchB), Emma Anhalt (wSchB), Linda Mentzel (wJug)

Silbermedaillen gingen an Olaf Warkotsch (Blankbogen, Master), Ulf Gerstner (Compound, M) und die Jagdbogenschützen Kathrin Morgner (W), André Lütge (M), Heiko Dalibor (Master), Elias Dinter (mSchB), Lilly Pautzsch (wSchA);  Leon Sachs (mSchB) gewann Bronze.

3x Bronze bei DM im Rabensteiner Forst

41 Bilder - klick aufs Foto!
41 Bilder - klick aufs Foto!

Mit drei Bronzemedaillen für den Paitzdorfer Nachwuchs kehrten die Schützen des BSV Paitzdorf von den Deutschen Meisterschaften Feld/Wald im beschaulichen Forst von Chemnitz-Rabenstein zurück. Beim von den Rabensteiner Bogenschützen bestens organisierten Wettkampf stellte der BSV mit elf Schützen das größte DM-Aufgebot der Vereinsgeschichte. Ihre dritte DM-Medaille in dieser Saison gewann Stella Kratochwill mit Bronze im Feldformat und lag hier vor ihrer Teamkameradin Renée Körner. Auf der Waldrunde am Sonntag tauschten die beiden in der U14/Jagdbogen startenden Mädels die Plätze 3 und 4 und Renée gewann erstmals DM-Edelmetall, sie lag dabei lediglich 15 Ringe hinter der Siegerin. Die dritte Bronzene ging trotz Trainingsrückstand auf das Konto von Linda Charlotte Mentzel in der U17 Compound, ein gelungenes Comeback nach mehr als viermonatiger verletzungsbedingter Zwangspause. Auch die Ergebnisse der Erwachsenen konnten sich sehen lassen. Herausragend dabei Compounder Michael Hofmann, der mit persönlicher Bestleistung Platz 6 im Feldformat erreichte und auf der Waldrunde einen starken 4.Platz unter Deutschlands besten Compoundschützen verbuchen konnte. Zu Gold fehlten lediglich 5 Ringe. Karsten Lokotsch erkämpfte sich mit dem Langbogen die Ränge 5 und 6. Stephanie Kratochwill wurde zweimal Fünfte bei den Jagdbogendamen. Die männlichen Jagdbogenschützen kamen zwar nicht in unmittelbare Treppchennähe, erzielten aber sehr ordentliche Ergebnisse: Frank Körner (10.Feld/ 11.Wald), Lutz Jäckel (12.Wald), Patrick Sachse (8.Wald), Heiko Dalibor (9.Wald), Stefan Kratochwill (8.Feld). Herzlichen Glückwunsch!

Sommerlicher Bogenspaß beim 15.Paitzdorfer Turnier

Zur Bildergalerie
Zur Bildergalerie

144 Bogenschützen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bescherten, bei Sonnenschein und leicht erfrischenden Winden, uns Paitzdorfern eine neue Rekordteilnahme beim 15. 3D-Bogenturnier. Geschossen wurde auf 32 Tierattrappen in abwechslungsreichem 6km langen Gelände. Die vielen Helfer des BSV Paitzdorf sorgten für kulinarisches Wohlbefinden, einen abwechslungsreichen Bogenparcours und den reibungslosen Ablauf. Am Rande der Veranstaltung erhielten mit Florian und Michael Hofmann (FSV Berga) für ihre 12. und Theo Hilbig für seine 10.Teilnahme drei Schützen ein kleines Dankeschön als "Paitzdorfer Dauerbrenner". In teilweise hochkarätig besetzten Starterfeldern (zahlreiche Deutsche Meister und DM-Teilnehmer der vergangenen Jahre waren dabei) hießen die Sieger in den einzelnen Bogenklassen: Steffi Felchner (Radeberger SV), Danny Korn, Jasmin Jauernig (beide SV Thuringia Königsee), Susanna Hense, Theo Hilbig (freie Schützen), Conny Wieczorek, Luca Vogt (beide Camburger Bogenschützen), Jonas Schermuck (SG Blau-Weiß Klieken), Anke Busch (Speedbowhunters Mühlhausen), Ute Gotterke (Dölitzer Bogenschützen), Harald Koch (TSV 1860 Spandau), Matthias Friedenberger (Dresdner BV), Jonathan Trüpschuch (Osthäuser SV), Alexander Strauß, Renée Körner, Hanna-Marie Wolf, Hannes Franzke und Noah Elias Zorn (alle BSV Paitzdorf). Paitzdorfer Platzierungen: 1.Alexander Strauß, 3.Michael Hofmann (beide Herren, Compound), 3.Kathrin Morgner (Damen, Blankbogen), 17.Frank Körner, 25.Guido Gießwein, 26.Holger Wetzel, 29.Maurice Kankel (alle Herren, Jagdbogen), 1.Renée Körner, 2.Lara Halbauer, 6.Liv Stark (alle WU14 Jagdbogen), 4.Julian Seiler (MU14 Jagdbogen), 1.Hanna-Marie Wolf, 2.Lilly Pautzsch, 4.Laura Zorn (alle WU10/12 Jagdbogen), 1.Hannes Franzke, 2.Elias Dinter, 3.Leon Sachs (alle MU12 Jagdbogen), 1.Noah Zorn (MU10 Jagdbogen), 2.Maurice Günther, 3.Emma Anhalt (MWU12 Compound), 2.Lenny Keil (MWU10 Compound). Die Paitzdorfer Bogenschützen bedanken sich bei ihren Gästen für die Teilnahme und gute Stimmung beim Sommerturnier und freuen sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Bilder - Ergebnisse

DM-Gold für 11-jährige Paitzdorferin

Fünf Paitzdorfer Starter hatten sich für die Deutschen 3D-Meisterschaften im niedersächsischen Hohegeiß, einem Stadtteil von Braunlage im idyllischen Harz, qualifiziert. Geschossen wurde an zwei Tagen auf 28 Tierattrappen, erst eine Drei-Pfeil-Runde und dann eine Hunterrunde mit jeweils einem Pfeil pro Tier. In starken Teilnehmerfeldern schlugen sich die Erwachsenen achtbar. Stephanie Kratochwill erkämpfte sich mit dem Jagdbogen einen respektablen 9.Platz in der Damenwertung, ihr Mann Stefan wurde 23. bei den Herren. Besonders unser Nachwuchs darf auf unser Trainerpaar stolz sein. Unter 33 Schützen in der MÜ45 Jagdbogen wurde Lutz Jäckel guter 19., mit einer ansprechenden Leistung lag er auf Tuchfühlung zu einer TopTen-Platzierung in einem sehr knappen Wettstreit. Platz 22 in der MÜ45 Langbogen sprang für Karsten Lokotsch heraus, der damit drittbester Thüringer Starter seiner Klasse wurde und seine Leistung von der Landesmeisterschaft bestätigen konnte. Dank einer tollen Aufholjagd am zweiten Tag, nach einem Rückstand von 30 Ringen auf der 3-Pfeil-Runde, errang die elfjährige Stella Kratochwill in der WU12 Jagdbogen mit 25 Ringen Vorsprung ihre erste DM-Goldmedaille. Sie siegte vor Johanna Redepenning (Schleswig-Holstein) und der Brandenburgerin Larissa Hilgendorff. Stella durfte sich damit über den bisher größten Erfolg ihrer bogensportlichen Laufbahn freuen und der BSV Paitzdorf über das vierte DM-Gold für den Verein seit 2017. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern für die gezeigten Leistungen! (Quelle Bild 3: DBSV 1959e.V.)

Zwei Landesmeistertitel für Paitzdorfer Herren

Dreimal Edelmetall heimsten die Paitzdorfer Visierschützen bei den diversen Thüringer Landesmeisterschaften im Freien ein. Mit der Goldmedaille und guten 528 Ringen (2x36 Pfeile auf 30m) lieferte unser Senior Georg Hecht mit dem olympischen Recurvebogen in der Para-Klasse bei den Titelkämpfen in Gera einen tollen Wettkampf ab und gewann mit knapp 100 Ringen Vorsprung die Konkurrenz und seinen zweiten Titel in diesem Jahr.

Nach zahlreichen zweiten und dritten Plätzen bei LM`s, Turniererfolgen im 3D und seinem Deutschen Meistertitel 2017 auf der Waldrunde gelang Michael Hofmann (Herren Compound) endlich der erste Sieg bei einer Landesmeisterschaft. Auf der 144er Runde in Weißensee, bei teils windigen Schießbedingungen, war allerdings an eine persönliche Bestleistung nicht zu denken. Er gewann mit 1185 Ringen. Nur wenige Tage später versilberte Micha diesen Erfolg bei der LM des Schützenbundes in Könitz. Trotz Temperaturen bis 38 Grad schaffte er respektable 652 Ringe  auf der 72er Runde über 50m und musste sich nur Thüringens Top-Schützen Christian Engelhardt (Erfurt) beugen.