Zwei Landesmeistertitel für Paitzdorfer Herren

Dreimal Edelmetall heimsten die Paitzdorfer Visierschützen bei den diversen Thüringer Landesmeisterschaften im Freien ein. Mit der Goldmedaille und guten 528 Ringen (2x36 Pfeile auf 30m) lieferte unser Senior Georg Hecht mit dem olympischen Recurvebogen in der Para-Klasse bei den Titelkämpfen in Gera einen tollen Wettkampf ab und gewann mit knapp 100 Ringen Vorsprung die Konkurrenz und seinen zweiten Titel in diesem Jahr.

Nach zahlreichen zweiten und dritten Plätzen bei LM`s, Turniererfolgen im 3D und seinem Deutschen Meistertitel 2017 auf der Waldrunde gelang Michael Hofmann (Herren Compound) endlich der erste Sieg bei einer Landesmeisterschaft. Auf der 144er Runde in Weißensee, bei teils windigen Schießbedingungen, war allerdings an eine persönliche Bestleistung nicht zu denken. Er gewann mit 1185 Ringen. Nur wenige Tage später versilberte Micha diesen Erfolg bei der LM des Schützenbundes in Könitz. Trotz Temperaturen bis 38 Grad schaffte er respektable 652 Ringe  auf der 72er Runde über 50m und musste sich nur Thüringens Top-Schützen Christian Engelhardt (Erfurt) beugen.

Gutes Auge bei LM 3D

In diesem Jahr richteten die Sportfreunde von den Speedbowhunters Mühlhausen im Rahmen ihres zweitägigen 3D-Pflockturnieres die Thüringer Landesmeisterschaften 3D aus. Acht Paitzdorfer Schützen waren am Start und absolvierten am Samstag eine 3-Pfeil-Runde auf 28 Tierattrappen, der am Sonntag die Hunterrunde (1 Pfeil pro Tier) folgte. Thüringer Landesmeisterin wurde in der WU12 Stella Kratochwill, die damit bereits ihren vierten LM-Titel 2019 einheimste. Mit Silber durften sich Renée Körner (WU14) und Stephanie Kratochwill (Damen) schmücken. Neben den erfolgreichen Jagdbogendamen machten auch die Jagdbogenherren mit ansprechenden Leistungen von sich reden. Stefan Kratochwill (Herren) erkämpfte sich ebenso Bronze wie Lutz Jäckel (MÜ45), für Heiko Dalibor (MÜ55) reichte es zu Platz 5. Mit einer tollen Aufholjagd und der drittbesten Einzelleistung am zweiten Tag verbesserte sich Frank Körner noch von Platz 13 auf 7. Ebenso steigern konnte sich Langbogenschütze Karsten Lokotsch (MÜ45), der am Sonntag noch aufs Podest springen konnte und Bronze gewann. Mit 6 Medaillen (1G-2S-3B) und Platz 6 unter 14 Teams schnitten die Paitzdorfer sehr ordentlich ab und der ein oder andere kann auf die Qualifikation für die Deutsche 3D-Meisterschaft hoffen.

Kreismeisterschaften Freiluft in Gera

Einige Visierschützen des BSV Paitzdorf nahmen an der Offenen Kreismeisterschaft Freiluft in Gera teil und absolvierten dort die 72er Runde über 50m nach der Wettkampfordnung des Schützenbundes. Michael Hofmann gewann hierbei Gold mit 650 Ringen vor seinem Vereinskameraden Dirk Dein (584 Ringe) bei den Herren Compound, beide schossen in einem guten Wettkampf persönliche Bestleistungen. Dass aller Anfang schwer ist, erfuhr Anna-Lena Dein (WU17), sie wurde in ihrem ersten Freiluftwettkampf nach durchwachsener Leistung Kreismeisterin, konnte allerdings nicht die Quali-Norm für die Landestitelkämpfe in Könitz knacken. Silber bei den Recurve-Senioren erzielte Georg Hecht, der sich diesmal seinem Dauerrivalen Bernd Vogel von Integra Gera beugen musste.

Paitzdorfer erfolgreich in Feld und Wald

Mit insgesamt 16 Medaillen (6xGold, 7xSilber, 3xBronze) bei drei Landestitelkämpfen im Feld- und Waldformat gelang den Paitzdorfer Bogenschützen ein erfolgreiches Abschneiden im Monat Mai. Jeweils doppelte Thüringer Landesmeisterinnen wurden Stella Kratochwill (WU12) und Renée Körner (WU14) bei den Thüringer Landesmeisterschaften in Bad Langensalza. Beide starteten erstmals in diesen beiden Formaten und erreichten gute Werte, die auf eine DM-Qualifikation hoffen lassen. Auch die Erwachsenen kamen zu Medaillenehren: Stephanie Kratochwill (W) gewann mit dem Jagdbogen ebenso zweimal Silber wie Heiko Dalibor (MÜ55), der seine ersten LM-Plaketten überhaupt erkämpfte. Mit jeweils Silber und Bronze ebenso zweimal auf dem Treppchen landeten Karsten Lokotsch (MÜ45, Langbogen) und Frank Körner (MÜ45, Jagdbogen), Stefan Kratochwill (M) erreichte nach Platz 4 im Feldschießen mit dem Jagdbogen und dem Wechsel auf den Langbogen am Sonntag im Waldformat Silber. Patrick Sachse (M, JB) wurde Vierter. Sachsenmeister Wald beim Zielen auf Tierbilder bei den Landesoffenen Sächsischen Titelkämpfen in Gablenz wurde Lutz Jäckel (MÜ45, Jagdbogen), auch für Lutz die erste Meisterschaftsmedaille im Bogensport. Michael Hofmann (M) belegte mit dem Compoundbogen in der Disziplin Feld den Bronzerang. Mit dem Titel einer Süddeutschen Meisterin konnte sich Linda Charlotte Mentzel im Waldformat im bayrischen Premich schmücken. Dort gewann sie mit dem Compoundbogen in der Wertung männlich/weiblich U17. Michael Hofmann als 5. und Dirk Dein (MÜ45) als 8. verpassten aufgrund der Zusammenlegung aller männlichen Altersklassen in der Compoundwertung das Treppchen.

Stella gewinnt DM-Bronze

14 Bilder - klick aufs Foto!
14 Bilder - klick aufs Foto!

Auch der zweite Teil der Deutschen Hallenmeisterschaften, diesmal waren die Bögen ohne Visier im brandenburgischen Kleinleipisch bei Lauchhammer an der Reihe, gestaltete sich aus Paitzdorfer Sicht erfreulich. Mit Bronzeplatz 3 und ihrer ersten DM-Medaille feierte die 10-jährige Stella Kratochwill ihren bisher größten Erfolg im Bogenschießen. Gegen starke deutsche Konkurrenz, die Siegerin schoss einen neuen Deutschen Rekord, musste sie in der weiblichen U12 mit dem Jagdbogen und 406 Ringen nur Joana-Marie Panhey (Kuhfelde) und Jasmin Romagna (Stebbach) den Vortritt lassen. Lilly Pautzsch, die sich erstmals für eine DM qualifizieren konnte, belegte in der gleichen Bogenklasse Rang 8 und sammelte wertvolle Erfahrungen auf nationaler Wettkampfebene. Sehr respektabel schlugen sich bei ihrer DM-Premiere unsere beiden Männer Stefan Kratochwill (M, JB) und Frank Körner (MÜ45, JB). Stefan gelang beim Saisonhöhepunkt eine  neue persönliche Bestleistung mit 447 Ringen, was mit einem guten 12.Platz belohnt wurde. Frank bestätigte seine konstant guten Ergebnisse in seiner ersten Hallensaison mit 442 Ringen und Rang 18 unter den besten Jagdbogenschützen Deutschlands. Allen vier Teilnehmern unsere herzlichen Glückwünsche für die gezeigten Leistungen!