Bogenschießen im Advent

17 Bilder - klick aufs Foto
17 Bilder - klick aufs Foto

Mit vielen Schittchen, so heißen die Erfurter Weihnachtsstollen, neun Vereinsrekorden und zehn neuen persönlichen Bestleistungen kehrten die 16 Paitzdorfer Bogenschützen am ersten Adventssonntag vom tollen Erfurter Schittchenturnier zurück, bei welchem über 200 Schützen zugegen waren. Besonders erwähnenswert sind bei den Compoundbögen der 3.Platz von Michael Hofmann, der seine persönliche Bestleistung von 567 Ringen einstellte und das erstmalige Übertreffen der 500er Marke von Dirk Dein (9.Herren), Florian Lokotsch belegte Rang 10. Die 15-jährige Linda Charlotte Mentzel erreichte mit 498 Ringen Platz 2 bei den Damen, Anna-Lena Dein wurde hier Vierte. Starke Leistungsschübe auch bei den Jagdbögen. Stella Kratochwill gewann in der U12 und knackte die 400er Schallmauer (403 Ringe). Gleiches gelang ihrem Papa Stefan, der mit 434 Ringen Platz 7 bei den Herren belegte. Neue Vereinsbestmarken gab es auch von Stephanie Kratochwill (5. Damen), Hannes Franzke (2.MU12), Julian Seiler (3.U14), Moritz Klöppel (2.U17) und Heiko Dalibor in der Ü55 (9.MÜ45). Ihren Turniereinstand in der Halle feierte neben Julian auch Lilly Pautzsch (3.WU12). Die weiteren Platzierungen: Leon Sachs (4.MU12), André Lütge (10.MÜ45), Frank Klöppel (11.MÜ45). Insgesamt erleichterten die Paitzdorfer Schützen den Gastgeber um 9 Stollen bzw. Schittchen. Lecker!!!

Drei Kreismeistertitel für Paitzdorf

Neu im Thüringer Schützenbund nahmen die Paitzdorfer Visierschützen erstmals an der Geraer Kreismeisterschaft als Qualifikationswettkampf für die Thüringer Landesmeisterschaft des TSB teil. Ein großes Dankeschön gebührt den Sportfreunden von Integra Gera, die den aktuell einzigen TSB-Bogenschützen des Landkreises Greiz "sportliches Asyl" gewährten. In einem bestens organisierten Wettkampf gab Georg Hecht, der aktuell einzige Recurveschütze in Paitzdorf, sein Wettkampfdebüt im schwarzen BSV-Shirt bei den Senioren und errang die Goldmedaille. Einen Dreifachsieg fuhren die Paitzdorfer Compound-Herren ein, wobei Michael Hofmann bei seinem Sieg mit 567 Ringen ein neuer Vereinsrekord gelang. Florian Lokotsch schoss gute 529 Ringe bei seiner Hallenpremiere und wurde Zweiter vor Dirk Dein, der aufgrund der Starterzahl bei den Herren gewertet wurde. Erfreuliche Entwicklungen sind nicht nur bei den Compound-Herren sichtbar, sondern auch im weiblichen Nachwuchs. Kreismeisterin wurde Linda Charlotte Mentzel mit neuem Vereinsrekord von 512 Ringen vor Anna-Lena Dein (beide WU17), die sich mit 435 Ringen ebenso auf einen neuen persönlichen Bestwert steigerte und mit Silber belohnte. Insgesamt ein schöner und erfolgreicher Wettkampf. Recurveschütze Georg qualifizierte sich für die Para-LM in Gera und unsere fünf Compoundschützen allesamt für die LM des Schützenbundes in Blankenburg.

Premierenfieber in Torgau

16 Bilder - klick aufs Foto!
16 Bilder - klick aufs Foto!

14 Paitzdorfer Bogenschützen holten sich eine erste Standortbestimmung in der noch jungen Hallensaison beim bestens organisierten Torgauer Hallenturnier. Für gleich acht Starter war es der erste Hallenwettkampf ihrer teils noch jungen Schützenzeit. In der Compoundklasse der Herren siegte Michael Hofmann mit 563 Ringen bei guter Konkurrenz und stellte ebenso eine neue Vereinsbestleistung auf wie der Zweitplatzierte der MÜ45 Compound Dirk Dein (478). Linda Charlotte Mentzel gewann mit 505 Ringen in der WU17 vor Vereinskameradin Anna Lena Dein (425). Beide Mädchen setzten ihre letzten Trainingsfortschritte gut im Wettkampf um. Bei den Jagdbogenschützen der MÜ45 hinterließen die Neulinge Lutz Jäckel mit 460 Ringen (Pl.2 und Vereinsrekord) und Frank Körner mit 413 Ringen (Pl.5) erste gute Duftmarken. Frank Klöppel belegte Rang 6. Weitere Medaillen gingen an Heiko Dalibor (2.MÜ55) und André Lütge (1.Mä). Die wettkampferfahrenere Renée Körner (1.Platz WU14) schoss erstmals auf die kleineren Scheiben und erreichte 244 Ringe. Für die anderen Kinder ging es darum, erstmals Hallenluft zu schnuppern, was sie mit durchaus schon beachtlichen Resultaten gut meisterten: Moritz Klöppel (1.MU14, 249R.), Leon Sachs  (2.MU12, 303R.), Hannes Franzke (3.MU12, 265R.) und die erst neunjährige Hanna Wolf (1.WU10, 256R.) nahmen allesamt eine Medaille mit nach Hause. Eine Woche zuvor hatte Stella Kratochwill im sächsischen Freital eine tolle Leistung in der WU10 Jagdbogen aufgestellt und 373 Ringe geschossen, Platz 1. Stephanie und Stefan Kratochwill belegten jeweils Rang 6 in ihren Erwachsenenklassen.

Spaß und Erfolg beim Rasselbockturnier

14 Bilder - klick aufs Foto
14 Bilder - klick aufs Foto

Sieben Paitzdorfer Bogenschützen pilgerten nach Könitz, um am letzten Sonntag ihre Pfeile bestmöglich auf 32 gestellte 3D-Tiere zu entsenden. Bei teils tiefstehender Sonne machte die von den Bogensportlern des SV Stahl Unterwellenborn entworfene Runde den insgesamt 143 Startern großen Spaß. Stephanie Kratochwill verpasste bei den Jagdbogen-Damen als Vierte das Treppchen denkbar knapp, Frank Körner und Stefan Kratochwill kamen bei den Herren in einem großen Starterfeld auf den Plätzen 24 und 25 ein. Renée Körner und Stella Kratochwill belegten als beste Mädchen in der U14 die Ränge Vier und Fünf. Wie schon in Berga schaffte es Langbogenschütze Karsten Lokotsch aufs Podest, diesmal sogar als Zweiter. Für den Höhepunkt aus Paitzdorfer Sicht sorgte der erste 3D-Turniersieg von Michael Hofmann bei den Compound-Herren.

Doppelt Bronze bei DM Feld und Wald

15 Bilder - Klick aufs Foto!
15 Bilder - Klick aufs Foto!

Einen schönen Abschluss der Meisterschaftssaison im Freien gab es am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften Feld und Wald im brandenburgischen Schmogrow-Fehrow bei Cottbus. Der BSV Paitzdorf heimste die DM-Medaillen Nr. 3 und 4 im Jahre 2018 ein. Beide Bronzemedaillen gingen auf das Konto von Nachwuchsschützin Linda Charlotte Mentzel (WU17, Compound), die sich tapfer gegen die gleichaltrigen Jungen wehrte und als einzige qualifizierte weibliche Teilnehmerin an beiden Tagen aufs Treppchen kam. Auf der Feldrunde (schwarz-gelbe Ringscheiben auf unterschiedlichen Entfernungen im Gelände) gelang ihr mit 282 Ringen eine erneute Leistungssteigerung um 21 Ringe im Vergleich zur LM. Ihr Trainer Michael Hofmann, der Linda bestens auf den Wettkampf vorbereitet hatte, wurde im dichtgedrängten Feld der männlichen Compounder, ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung von 349 Ringen, Zwölfter. Während an diesem kühlen, aber trockenen Samstag vieles funktionierte, mussten sich die Schützen am Sonntag bei Nieselregen und fühlbarer Kälte auf mäßigere Witterungsbedingungen beim Schießen auf Tierbilder einstellen. Die Paitzdorfer waren auf der Waldrunde zu dritt vertreten. Andreas Kunze (MÜ45) belegte mit dem Jagdbogen den 11.Rang. Michael Hofmann kam nicht ganz an seine Hausmarke heran und wurde unter 17 Startern in einem Klassefeld guter Achter mit 389 von 420 möglichen Punkten. Ihre Vortagesplatzierung Drei wiederholte Linda und sie kam auch in ihrem dritten Wettkampf in diesem Format über gute 300 Punkte, diesmal waren es 301. Unsere drei Schützen haben den BSV Paitzdorf sehr ordentlich auf Deutschlandebene vertreten. Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen.