Hallendebüts in Torgau

42 Bilder - klick aufs Foto!
42 Bilder - klick aufs Foto!

Nach den ersten 3 Hallentrainingseinheiten ging es für acht Paitzdorfer Schützen zum Hallenturnier nach Torgau, um eine erste Standortbestimmung beim Test unter Wettkampfbedingungen zu erhalten. Die gezeigten Ergebnisse waren für Trainer Andreas Kunze insgesamt zufriedenstellend, wenn man bedenkt, dass gleich 6 Schützen in der Halle debütierten, denn nur Linda (3x) und Micha (1x) hatten zuvor schon in der Halle geschossen. In der WU12 gelang unseren beiden jüngsten Starterinnen Thora Berger (377 Ringe) und Renée Körner (310) ein guter Wettkampf auf die 80er Auflage, was am Ende mit den Plätzen 1 und 2 belohnt wurde. Jagdbogenschützin Linda Charlotte Mentzel (WU14) gewann ihren Wettkampf auf die 60er Zielscheibe, war allerdings mit ihrem Saisonauftakt nicht voll zufrieden. Die Plätze 2 und 3 belegten Heiko Dalibor (MÜ55, JB) und André Lütge (M, JB) in ihren Klassen. Stark besetzt war das Teilnehmerfeld bei den Compound-Herren, in welchem Michael Hofmann als Achter seine persönliche Bestleistung um 4 Ringe verfehlte und selbst noch Steigerungspotenzial sah. Neunter wurde hier Alexander Grüner, der genau wie Dirk Dein (2.Pl. MÜ45) eine ordentliche Vorstellung abgab.

Herbstspaß in 3D

23 Bilder - klick aufs Foto!
23 Bilder - klick aufs Foto!

Nach dem Ende einer überaus erfolgreichen ersten Meisterschaftssaison der Paitzdorfer Bogenschützen steht der Herbst meist im Zeichen abwechslungsreicher 3D-Turniere, bei denen die Ergebnisse eher zweitrangig sind und sich dafür der Spaß im Vordergrund platziert. Während das Hallentraining schon begonnen hat und einige unserer erfolgreichen DM-Schützen eine Wettkampfpause einlegten, besuchten andere die Herbstturniere in der Umgebung. So gelang Heiko Reimitz ein starker 3.Platz mit dem Blankbogen beim traditionell gut besetzten Rasselbockturnier am 01.10. in Könitz. Beim spaßigen Halloweentoysturnier in Crimmitschau am 21.10. starteten Aeneas Goldgruber (1.Pl. U10 LB), Robin Goldgruber (12.Pl. M LB) und Heiko Dalibor (31.Pl. M JB). Auf teils skurrile Ziele in einem ebenfalls toll gestellten Parcour beim Halloweenturnier in Dieskau am 28.10. schossen Heiko Reimitz, Andreas Kunze und Lutz Jäckel in der Jagdrecurve-Klasse (Plätze 9,12 und 15). Herrliches Herbstwetter genossen Karsten Lokotsch, Heiko Reimitz und Patrick Sachse bei der Bogenjagd in Großjena am 04.11.

Vote für uns Bogenschützen

Zur Abstimmung - klick aufs Bild!
Zur Abstimmung - klick aufs Bild!

Hallo liebe Bogensportfreunde,

bitte helft uns. Unsere Bogenschützen des BSV Paitzdorf brauchen eure Unterstützung. Die DiBa-Bank hat eine Aktion gestartet "DiBaDu und dein Verein". Dort gibt es ein Internetvoting, bei welchem die besten 1000 Vereine jeweils 1000 Euro bekommen. Wir möchten als junge Sportgruppe für das Geld wichtige Trainingsgeräte für unsere Kinderabteilung anschaffen. Deswegen müssen wir in der Kategorie 2 unter die ersten 200 Plätze im Ranking kommen.

Wie könnt ihr für uns Voten?

1.Klickt auf das nebenstehende Bild. 2.Fordert aufs Handy den Abstimmcode an. Der Code kommt per SMS. 3.Diesen Code tragt ihr dann ein uns gebt uns eure Stimme. 4.Auch Familienmitglieder, Freunde und Kollegen können uns auf diese Art unterstützen. Vielen Dank!

mehr lesen

Micha ist Deutscher Meister

42 Bilder - klick aufs Foto!
42 Bilder - klick aufs Foto!

Riesengroße Freude über den aus Sicht der Bogenschützen des BSV Paitzdorf doch etwas überraschenden Ausgang der Deutschen Meisterschaften Feld/Wald im niedersächsischen Hornburg herrschte am frühen Sonntagabend bei allen Beteiligten. Ohne spezielle Erwartungen angereist, stand am Ende ein kompletter Medaillensatz zu Buche. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Karsten Lokotsch verblieben vier qualifizierte Starter, von denen mit Michael Hofmann (M, Compound), Patrick Sachse (M, Jagdbogen) und Heiko Dalibor (MÜ55, Jagdbogen) drei Männer ihrem Debüt bei einer solchen Meisterschaftsveranstaltung entgegensahen. Mit Linda Charlotte Mentzel (WU14, Jagdbogen) war ausgerechnet die Jüngste die Meisterschaftserfahrenste. Am Samstag auf der Feldrunde, bei der es darum geht aus verschiedenen Distanzen jeweils 3 Pfeile auf 24 schwarz-gelbe Feldscheiben mit 20 bis 80cm Durchmesser zu zielen, bestätigte Linda mit 107 Ringen ihre persönliche Bestmarke in diesem Format, konnte erwartungsgemäß als einziges qualifiziertes Mädchen den Jungen in der Altersklasse bis 17 Jahre nicht Paroli bieten und wurde am Ende Fünfte. Micha erging es in der Compoundklasse ähnlich. Als Vierzehnter hatte er mit dem Ausgang der Entscheidung nichts zu tun, obwohl auch er seine Vorleistung auf 313 Ringe verbesserte. Grandios entwickelte sich die Waldrunde, bei der nach 3D-Regeln auf 28 Tierbilder geschossen wird, obwohl die äußeren Bedingungen bei mehrstündigem Nieselregen alles andere als einladend waren. Patrick Sachse gelang mit 295 Punkten ein starker Wert in einem konstant guten Wettkampf, bei welchem er am Ende nur einen Punkt hinter dem Zweitplatzierten die Bronzemedaille einfuhr. Linda Charlotte Mentzel durfte diesmal gegen Gleichaltrige starten und gewann mit 163 Punkten als einziges Mädchen im Feld der U14-Jagdbogenschützen mit Silber ihre dritte DM-Medaille 2017. Eine Sensation bahnte sich nach dem guten Schießergebnis (406 von maximal möglichen 420 Punkten) für unseren Compounder Michael Hofmann an. Als Achter der Qualifikationsliste hatte er sich eine Top6-Platzierung erhofft, erwischte aber die beste Tagesform aller Teilnehmer und traf als einziger seiner Altersklasse 25 mal ins Kill, was ihm am Ende unter dem Jubel aller mitgereisten Vereins- und Familienmitglieder sogar die Goldmedaille und den Deutschen Meistertitel einbrachte. Unser Routinier Heiko Dalibor, der sich in den letzten Wochen in blendender Verfassung befand, erwischte leider keinen für ihn zufriedenstellenden Tag und wurde am Ende Neunter. Damit schraubten die Paitzdorfer Bogenschützen ihre Medaillenbilanz bei Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr auf 5 Plaketten (2G-1S-2B), ein starkes Ergebnis in der ersten DM-Saison für den Gesamtverein.

Den Bergaer Bären erlegt

8 Bilder - klick aufs Foto!
8 Bilder - klick aufs Foto!

Zwölf Paitzdorfer Schützen begaben sich bei angenehmen herbstlichen Bedingungen ins schöne Elstertal, um an der 4.Bergaer Bärenjagd teilzunehmen. Rund um die landschaftlich reizvoll gelegene Ferienanlage Albersdorf galt es den von den befreundeten Schützen des FSV Berga gestellten Parcours mit 28 3D-Zielen zu meistern. Als beste Langbogenschützin überzeugte einmal mehr Maria Goldgruber mit ihrem vierten Platz in der Damenkonkurrenz. Bei den Jagdbogen-Herren konnten sich Andreas Kunze (5.), Heiko Dalibor (6.), Patrick Sachse (9.) und Holger Wetzel (16.) unter 32 Startern alle in der vorderen Hälfte platzieren. Holger gelang bei Erreichen seiner persönlichen Zielstellung in seinem erst zweiten Wettkampf eine Verbesserung zum Heimturnier in Paitzdorf vor drei Wochen. Heiko und Patrick tankten eine Woche vor ihrer ersten DM-Teilnahme auf der Waldrunde im niedersächsischen Hornburg ordentlich Selbstvertrauen. Robin Goldgruber belegte Rang 9 unter den Langbogen-Herren. Die gezeigten Leistungen unserer Nachwuchsschützen stimmten das Trainerteam sehr zuversichtlich, da wächst eine Mannschaft zusammen, die Kinder waren mit großem Spaß bei der Sache und freuten sich füreinander. Thora Berger rangierte als bestes Mädchen unter den zwölf startenden Kindern ab 12 Jahre gegen teilweise deutlich ältere Konkurrenz auf einem respektablen 7.Platz. Ihre ein Jahr jüngeren Trainingskameradinnen Renée Körner (6.) und Lara Halbauer (7.) standen ihr in der Kinderklasse bis 11 Jahre (18 Starter) in nichts nach. Bei allen drei Mädchen zeigte die Formkurve bei ihrem zweiten 3D-Turnier klar nach oben. Mit Timo Sachse (4.), Aeneas und Balian Goldgruber (9. und 15.Platz) schlugen sich die Jungs ebenso wacker. Am Ende waren alle Kinder bei der Jagd nach Gummibärchen gemeinsame Sieger. Mit insgesamt 101 Startern verzeichnete die von den Bergaern gut organisierte Bärenjagd einen neuen Teilnehmerrekord.

Paitzdorferin mit DM-Bronze im Bogenlaufen

27 Bilder - klick aufs Foto!
27 Bilder - klick aufs Foto!

Die noch junge Erfolgsgeschichte der Paitzdorfer Nachwuchsbogenschützin Linda Charlotte Mentzel geht weiter. Bei den 18.Deutschen Meisterschaften im Bogenlaufen im sächsischen Pirna vertrat die 14-jährige Geraerin die Vereinsfarben des BSV Paitzdorf großartig und erlief sich nach ihrem DM-Titel in der Halle vom März die zweite DM-Plakette. In der Klasse WU14 waren die jungen Läuferinnen mit Standardbögen (mit Visier) und traditionellen Bögen (ohne Visier, z.B. Jagdbogen) angetreten, um aus ihrem Kreis die besten Kombinationstalente der Bundesrepublik im Laufen (4 Runden, ca. 450-600m) und Bogenschießen (3x3 Pfeile) zu finden. Ähnlich wie beim Biathlon kommen die Bogenläufer nach absolvierter Crossrunde zum Zwischenstopp an den Schießstand und zielen dreimal auf eine Scheibe. Fehlschüsse ziehen Strafrunden (ca. 50-60m) nach sich. Mit der zweitbesten Laufzeit konnte Linda ihre insgesamt 4 Schießfehler und die daraus resultierenden Strafrunden gut kompensieren, sie musste sogar einen heftigen Sturz in einer Strafrundenkurve verkraften. Am Ende verdiente sie sich dank einer überzeugenden kämpferischen Leistung die Bronzemedaille (12:28min./4SR) hinter ihrer mit der schnellsten Laufzeit siegreichen Freundin Angy Celine Scholz (Dresdner BV, 11:22min./3SR) und der fehlerfreien Johanna Seidel (Werderaner Bogenschützen, 11:57min./0SR). Vielen Dank für die gute Organisation des Wettkampfes an die Gastgeber aus Pirna und vom BEZ Lohmen, die immer fleißigen Kampfrichter und Uwe Neugebauer-Wallura für die Bilder vom Start und Zieleinlauf...

Jugend-DM: Linda mit top Ergebnis

34 Bilder - klick aufs Foto!
34 Bilder - klick aufs Foto!

Eigentlich war das Fita-Schießen (4x36 Pfeile auf 50m, 40m, 30m, 20m) nach der knapp verpassten DM-Qualifikation für Nachwuchsschützin Linda Charlotte Mentzel für diese Saison schon abgehakt. Doch zwei Wochen vor den Deutschen Jugendmeisterschaften erhielt sie vom Deutschen Bogensportverband einen Nachrückerplatz für die Jugend-DM im brandenburgischen Lindenberg. Als krasse Außenseiterin und ohne Erwartungsdruck lieferte unsere Paitzdorferin einen überragenden Wettkampf mit enormen Leistungssprüngen nach oben ab. Schon am ersten Tag verbesserte sie ihre bisherigen Bestleistungen über 50m auf 130 Ringe (vorher 59) und 40m auf 185 Ringe (vorher 107) und bestätigte damit ihre letzten Trainingseindrücke. Am zweiten Tag steigerte sie sich auch über die 30m auf 158 Ringe (vorher 144) und 20m auf 236 Ringe (vorher 218), so dass am Ende mit 709 Ringen (bisher 483) eine klare neue Gesamtbestleistung zu Buche stand. Nebenbei verfehlte Linda den aktuellen Thüringer Landesrekord (721) mit dem Jagdbogen um lediglich 12 Ringe.

In Lindenberg waren u.a. die besten Mädchen und Jungen Deutschlands in der Altersklasse U14/Jagdbogen gegeneinander angetreten. Am Ende belegte Linda als zweitbeste weibliche Teilnehmerin ihrer Klasse einen hervorragenden 4.Platz hinter  den stark schießenden Scheibenspezialisten aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, Henry Ulbrich (Kuhfelder SV), Franz Münzner und Angy Celine Scholz (beide Dresdner BV) und zeigte erneut, dass sie zu den besten Jagdbogen-Nachwuchsschützen Deutschlands gehört.

"So viel Spaß in Paitzdorf..."

302 Bilder - klick aufs Foto!
302 Bilder - klick aufs Foto!

...das Fazit eines Schützen in den sozialen Netzwerken - solche Worte sind der schönste Dank für die Bogenschützen des BSV Paitzdorf. Mit einem Teilnehmerrekord von insgesamt 113 Startern gestaltete sich das 11.Paitzdorfer Bogenturnier trotz Gewitter und Regen am Vormittag als gelungene Veranstaltung. Die fleißigen Helfer der Abteilung Bogenschießen gaben ihr Bestes bei der Präparierung des Parcours und der gastronomischen Versorgung. Mit insgesamt 31 Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 16 Jahren verzeichnete unsere Veranstaltung eine sehr starke Nachwuchsbeteiligung, so dass auch in diesen Klassen der Wettstreit um die Pokale eine spannende Angelegenheit wurde. Jedes platzierte Kind bekam eine Urkunde und eine Tüte "Waldgeister"-Gummnibärchen, die jeweils drei Erstplatzierten einen Pokal. Das Starterfeld bei den Erwachsenen konnte sich quantitativ und auch qualitativ sehen lassen. So waren u.a. mit Melanie Leuschke und Alexander Röder zwei DM-Silbermedaillengewinner und mit Lucas Lange sogar ein amtierender Deutscher Meister im 3D-Schießen am Start. Natürlich ging es neben der sportlichen Leistung vor allem um den beim 3D-Schießen erhofften und erwartbaren Spaß und die immer neuen Herausforderungen auf geschätzte Entfernungen (bis zu 60m) unterschiedliche Tierattrappen zu treffen. Rund die Hälfte der Gäste gaben ihr Paitzdorf-Debüt, einige nahmen zum überhaupt ersten Mal an einem 3D-Turnier teil. Freie Schützen und Vereinsschützen aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern wetteiferten um die Kills und Trefferpunkte. Es gab einige herausragende Ergebnisse. Der Osthäuser SV präsentierte sich zahlenmäßig am stärksten mit 17 Kindern und Erwachsenen. Die Siege gingen an: Thomas Grau und Ulla Grau (beide SV Teuchern), Morris Lippold (SG Kurtschau), Ronny Schmidt (BSC Dessau), Peter Hilbig, Rico Jakob, Philip Abel, Theo Hilbig, Sunny Hellwig (freie Schützen), Frank Günther (Camburger Schützen), Melanie Leuschke (Rathener Bogengilde), Alexander Röder (SG Wichtshausen), Lisa-Marie Hoffmann, Toni Töpfer (beide Osthäuser SV), Luis Friedmann (SG Neuensorg), Linda Charlotte Mentzel und Thora Berger (beide BSV Paitzdorf). Die für den BSV Paitzdorf gestarteten Kinder und Erwachsenen schlugen sich tapfer. So erzielten unsere beiden Trainer Michael Hofmann (6.Pl. Compound) und Andreas Kunze (7.Pl. Jagdbogen) vordere Platzierungen. Ein hervorragendes Debüt gelang den erst seit wenigen Monaten trainierenden Lutz Jäckel, Holger Wetzel und Guido Gießmann mit den Plätzen 9, 20 und 29 in der Jagdbogenklasse. Auch der Nachwuchs räumte richtig ab: Platz 1 und 2 für Linda Charlotte Mentzel und Aeneas Goldgruber in der Compoundklasse U14, Rang 2 für Lara König (WU14, JB) und Platz 3 für Nick Kosok (MU17). In der WU12 überraschten Thora Berger und Renée Körner mit ihrem Doppelsieg bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt und auch Lara Halbauer als Siebente zeigte nach erst 3 Wochen Training schon gute Ansätze. Die Paitzdorfer Bogenschützen bedanken sich bei allen Teilnehmern und hoffen auf eine ähnliche Resonanz beim nächsten Turnier am 3.März 2018...

Ergebnisse 11.Paitzdorfer Bogenturnier

Wir bedanken uns bei 113 Startern, die gerade am Vormittag dem Regen trotzten - erstmals die "100" geknackt!!! Paitzdorfer Teilnahmerekord. Fotos folgen in den nächsten Tagen. Ergebnisse

Unser Winterturnier findet am 03.März 2018 statt. Bitte vormerken!

11.Paitzdorfer Bogenturnier - es ist angerichtet...

Die Recken des BSV Paitzdorf waren in den letzten Tagen schon fleißig dabei, das Parcoursgelände für den kommenden Samstag vorzubereiten. Wir haben auch noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen... Wir freuen uns auf euer Kommen! Die bisherigen Anmeldungen sind für Paitzdorfer Turniere rekordverdächtig. Es gibt allerdings noch ein paar wenige Restplätze für Kurzentschlossene. Für reichlich Verpflegung (versch. Speisen und Getränke) wird gut gesorgt sein, wir haben nachjustiert...
Zwischen 8.00 Uhr und 9.30 ist Anmeldung und Einschießen; 9.30 kurze Begrüßung und dann gehts ab auf die Strecke. Ab 10.00 Uhr wird geschossen. Wir freuen uns auf euch! "Alle ins Kill !" Weitere Infos hier...

Trainingsausflug nach Camburg

12 Bilder - klick aufs Foto!
12 Bilder - klick aufs Foto!

Während in Paitzdorf die Turniervorbereitungen für den 26.08.2017 laufen, nahmen sich Trainer Andreas und Holger die Zeit, mit fünf Kindern der Nachwuchstrainingsgruppe die Vielfalt des 3D-Schießens auf dem bestens dafür geeigneten Parcours in Camburg zu erkunden und den Nachwuchs auf seine Teilnahme am Heimturnier einzustimmen. Für die 11- und 12-jährigen Kinder Lara Halbauer, Renée Körner, Thora Berger und Luca König war das Schießen vom gelben Pflock auf 33 Tierkörper in diesem Umfang ihre 3D-Premiere, während die 14-jährige Lara König schon über mehr Turniererfahrung verfügt und deshalb den blauen Pflock wählte. Begleitet wurde die Gruppe von den Eltern Annett, Frank und Jens, wobei Annett sogar ihre ersten Schießversuche unternahm. Trotz der regnerischen Bedingungen stellte sich bei den Beteiligten eine große Menge Spaß ein und auch die Schießergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Für die Kinder, die anwesenden Eltern und das Trainergespann war der Ausflug ein voller Erfolg...

Linda wird DM-Fünfte

21 Bilder - klick aufs Foto!
21 Bilder - klick aufs Foto!

Im niedersächsischen Volkmarshausen stellten sich die rund 450 besten 3D-Schützen des Deutschen Bogensportverbandes der nationalen Konkurrenz im Kampf um den Deutschen Meistertitel. An zwei Tagen tummelten sie sich im Kampf um die Medaillen und Plätze auf zwei sehr anspruchsvoll gestalteten Parcours beim Schießen auf 3D-Kunststofftiere in unterschiedlichen Größen auf variablen Entfernungen. Einen guten 5.Platz erzielte hierbei die Geraerin Linda Charlotte Mentzel vom BSV Paitzdorf in der WU14 mit dem Jagdbogen. Als beste Ostdeutsche reihte sie sich unter den acht qualifizierten stärksten Vertreterinnen der Jahrgänge 2003/04 der gesamten Bundesrepublik am Ende hinter den überragenden Mädchen aus NRW und Schleswig-Holstein auf einem beachtlichen 5.Platz ein. Sie verwies hierbei ihre Jenaer Trainingskameradin Josephine Rüdiger mit 4 Punkten Vorsprung auf den folgenden Rang. Für beide Schützinnen war das ein toller Erfolg, wenn man bedenkt, dass sie im Gegensatz zu ihren Rivalinnen statt einer vier- bis fünfjährigen Schießerfahrung erst seit knapp einem Jahr ihren Sport ausüben. Das Ziel Top 6 bei der ersten 3D-DM erreichten somit beide Ostthüringerinnen. Herzlichen Glückwunsch zum tollen Abschneiden und Dank an Lindas Trainer Michael Hofmann und Andreas Kunze!

Linda startet bei 3D-DM

Am kommenden Wochenende vom 12./13.08.2017 vertritt die 14-jährige Linda Charlotte Mentzel die Farben des BSV Paitzdorf bei den Deutschen Meisterschaften 3D im niedersächsischen Volkmarshausen. Bei ihrer insgesamt zweiten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft strebt die Deutsche Hallenmeisterin 2017 mit dem Jagdbogen eine Platzierung in den Top 6 der bundesweit besten U14-Schützinnen an. Mit ihrem neuen Bogen und den Trainern Michael Hofmann und Andreas Kunze hat Linda die letzen Wochen fleißig trainiert. Wir wünschen ihr viel Spaß und drücken alle Daumen!!!

 

Bogenkinder auf Abenteuerjagd

11 Bilder - klick aufs Foto!
11 Bilder - klick aufs Foto!

Vier Bogenkinder des BSV Paitzdorf, Renée, Lilly, Lara und Linda, verbrachten eine Ferienwoche im Abenteuercamp, welches liebevoll von der Kindervereinigung Gera und dem Kompetenzteam Nord des Landkreises Greiz im Strandbad Aga durchgeführt wurde. Die Kinder schliefen in Jurten, das Essen wurde selbst über einer Feuerstelle gekocht, sie gingen baden, saßen gemütlich am Lagerfeuer, bauten einen eigenen Langbogen, welcher dann auch auf 3D-Tiere ausprobiert werden konnte, suchten Herausforderungen im Koala-Kletterpark, befuhren die Elster im Kanu, wanderten zur Osterburg und hatten viel viel Spaß. Danke noch einmal an Manuela, Dominik und unsere Bogenschützen Lara und Stev für die gute Betreuung der Kinder und auch an Jana Mentzel aus Leipzig und den Thüringer Bogensportverband (TBSV) für die finanzielle Unterstützung unserer Bogenkinder bei diesem Ferienprojekt.

Mittelalterspaß in Camburg

32 Bilder - klick aufs Foto!
32 Bilder - klick aufs Foto!

Ein erlebnisreiches Bogenwochenende erlebten zehn unserer Paitzdorfer Bogenschützen bei der nur alle zwei Jahre stattfindenden zweitägigen Camburger Cyriakusjagd. Der Spaß und die Herausforderung standen im mit mittelalterlichem Markt garnierten Camburger Gelände rund um die Cyriaksruine im Vordergrund, die Ergebnisse der kostümierten Schützen waren diesmal eher zweitrangig. Ein gelungenes Wettkampfdebüt gaben Silke Mentzel (F, Pl.47) und Steve Gruner (M, Pl.88), die sich im Starterfeld von 124 Männern und 54 Frauen sehr respektabel schlugen. Maria Goldgruber (F, Pl.16), Robin Goldgruber (M, Pl.44), Karsten Lokotsch (M, Pl.69), Heiko Dalibor (M, Pl.95) platzierten sich ordentlich, Stev Brauner war lediglich Samstag am Start. Sehr erfolgreich zeigte sich unser Nachwuchs in den beiden Jugendklassen. Linda Charlotte Mentzel als Erste und Aeneas Goldgruber als Dritter nahmen jeweils einen Pokal in der U16 mit nach Hause. Balian Goldgruber belegte einen sehr guten zweiten Platz in der U10. Die Teilnehmer an der Cyriakusjagd wollen auch in zwei Jahren wieder am Start sein...

Der siebte Streich im Brandenburgischen

20 Bilder - klick aufs Foto!
20 Bilder - klick aufs Foto!

Mit Landesmeistertitel Nr.7 in dieser Saison erweiterte die 13-jährige Jagdbogenschützin Linda Charlotte Mentzel ihre Erfolgsbilanz um eine weitere Goldmedaille bei den von den Zepernickern in der brandenburgischen Schorfheide ausgetragenen Brandenburgischen Landesmeisterschaften 3D. Damit gewann sie neben Thüringen (4x) und Sachsen (2x) schon im dritten Bundesland eine Landesmeisterschaft 2017. Der als Qualifikationswettkampf für die Deutsche 3D-Meisterschaft ausgetragene zweitägige Wettbewerb gestaltete sich als sehr anspruchsvoll und forderte den Schützen einiges ab. Mit 215 Punkten schoss Linda in ihrem aktuellen Leistungsbereich und absolvierte zudem einen guten Vorbereitungswettkampf, konnte aber nicht an das Ergebnis von 286 Punkten bei den Thüringer Titelkämpfen vor einer Woche anknüpfen. Die Mindestnorm für eine mögliche Qualifikation (200) erfüllte sie erneut, jetzt heißt es Abwarten, ob das im deutschlandweiten Vergleich für eine DM-Teilnahme im 3D im August reichen wird.

Erfolgreicher Familienausflug zur LM 3D

23 Bilder - klick aufs Foto!
23 Bilder - klick aufs Foto!

Ein erfolgreiches und schönes Wochenende mit Sport und in Großfamilie liegt nun hinter den sechs bei den Thüringer Landesmeisterschaften 3D in Mühlhausen gestarteten Paitzdorfer Bogenschützen und den mitgereisten kleinen und großen Unterstützern. Geschossen wird beim 3D-Meisterschaftsformat an 2 Tagen: zuerst eine 3-Pfeilrunde auf 28 Kunststofftiere in unterschiedlichen Größen und Entfernungen, wobei der erste getroffene Pfeil zählt und am Folgetag eine Hunter-Runde (nur 1 Pfeil pro Tier). Eine Bronzemedaille gab es in der männlichen Compoundklasse für Michael Hofmann, der damit bereits sein drittes Edelmetall in dieser Saison erkämpfte. Mit Silber holte Robin Goldgruber (M, Langbogen) seine erste Medaille  bei Thüringer Meisterschaften, wobei er lange Zeit auf Augenhöhe mit dem Deutschen Hallenmeister aus Jena, Andreas Freytag lag. Maria Goldgruber (F, Langbogen) schraubte mit ihrem erneuten 2.Platz ihre Saisonbilanz auf 4 LM-Plaketten, diesmal lag sie sogar vor Silvia Krug aus Ilmenau, der sie noch bei der LM Wald den Vortritt lassen musste. Ihr 4.Landesmeisterschaftsgold in dieser Saison sicherte sich Linda Charlotte Mentzel (WU14, Jagdbogen), die diesmal die Jenaerin Josephine Rüdiger mit 80 Punkten Vorsprung distanzierte und damit das Ergebnis der Scheiben-LM in Eisenach vor 4 Wochen umkehrte. Karsten Lokotsch (MÜ45, Langbogen) und Heiko Dalibor (MÜ55, Jagdbogen) belegten jeweils den 5.Platz in ihren Wertungsklassen, in der Teamwertung landete der BSV Paitzdorf (M.Hoffmann, R.Goldgruber, K.Lokotsch) auf einem guten 7. Platz aller gestarteten Mannschaften Thüringens.

LM-Silberglanz für Paitzdorfer Mädels

17 Bilder - klick aufs Foto!
17 Bilder - klick aufs Foto!

Mit Maria Goldgruber (Damen, Langbogen) und Linda Charlotte Mentzel (WU14, Jagdbogen) stellten sich zwei junge Damen des BSV Paitzdorf der 144er Runde bei den Thüringer Landesmeisterschaften für Bögen ohne Visier im westthüringischen Eisenach. Maria steigerte sich gegenüber dem vor drei Wochen in Jena stattfindenden Thüringenpokal und konnte über 40m, 20m und in der Gesamtringzahl drei neue persönliche Bestleistungen aufstellen. Bei sommerlich warmen Temperaturen war sie lediglich mit der 30m-Distanz nicht völlig zufrieden. Am Ende durfte sie sich über die Silbermedaille im Dreikampf mit Mandy Hoffmann (Osthausen) und Doreen Freytag (Carl Zeiss Jena) freuen. Linda kam schlecht in den Wettkampf und lief nach der völlig verkorksten 50m-Distanz einem großen Rückstand hinterher, den sie durch allmähliche Steigerung über die drei verbleibenden Entfernungen mühsam aufholen musste. Insgesamt lieferte sie dennoch ein ordentliches Gesamtergebnis ab und konnte über die 40m und 20m noch über zwei neue persönliche Bestleistungen und ebenfalls Silber hinter ihrer Jenaer Trainingskameradin Josephine Rüdiger und vor Jolina Hoffmann (Osthausen) jubeln. Mit diesem silberglänzenden Landesmeisterschaftssamstag in Eisenach schraubten Maria und Linda die Gesamtbilanz der Paitzdorfer Bogenschützen bei Thüringer Meisterschaften im Jahr 2017 auf nunmehr zwölf Medaillen.

Linda wird Sächsische Meisterin

34 Bilder - klick aufs Foto!
34 Bilder - klick aufs Foto!

An den im ostsächsischen Krobnitz (bei Görlitz) ausgetragenen Offenen Sächsischen Landesmeisterschaften Feld/Wald nahmen auch zwei Starter aus Thüringen teil: Mike Karnitzschky (Mühlhausen) und unsere Linda Charlotte Mentzel. Beide Sportler gewannen dabei je zweimal Gold. Bei der auf 6-Ring-Scheiben ausgetragenen Feldrunde konnte Linda ihr Ergebnis von der TLM in Schlotheim verdoppeln und respektable 108 Ringe auf die gleichen Entfernungen wie die Erwachsenen erzielen. In einem sehr interessanten bewaldeten Gelände im Schlosspark Krobnitz wurde den Schützen auch auf der Waldrunde am zweiten Tag einiges abverlangt. Linda bestätigte mit 177 Ringen hier annähernd ihr starkes Schlotheim-Ergebnis beim Treffen der Tierbildauflagen aus Distanzen bis zu 50m und konnte insgesamt mit ihrem Abschneiden mehr als zufrieden sein. 2017 darf sie sich nun Thüringer und Sächsische Landesmeisterin sowohl auf der Feld- als auch auf der Waldrunde nennen.

Thüringenpokal in Jena

23 Bilder - klick aufs Foto!
23 Bilder - klick aufs Foto!

5 Paitzdorfer Bogenschützen testeten mit eher gemischten Erwartungen die unterschiedlichen Distanzen der DBSV-Runde im Rahmen des Thüringenpokals in Jena. Es galt bei teilweise sehr böigen Winden die Scheiben auf 50m, 40m, 30m und 20m zu treffen. Insgesamt ein eher gewöhnungsbedürftiges Format für ausgemachte 3D-Schützen, von der Schützenlinie 144 Pfeile auf Scheiben abzufeuern.  Zudem fordert die Wettkampfdauer von rund 8 Stunden dem Schützen ein hohes Maß an Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit ab. Für unsere Damen Maria Goldgruber (Fr, Langbogen) und Linda Charlotte Mentzel (WU14, Jagdbogen) diente die 144er Runde als Vorbereitung auf die in drei Wochen in Eisenach stattfindende Thüringer Landesmeisterschaft. Unsere drei Herren Heiko Reimitz (MÜ45, Blankbogen), Robin Goldgruber (M, Langbogen) und Heiko Dalibor (MÜ55, Jagdbogen) wollten einfach mal das Format ausprobieren. Heiko gelang von allen 5 Teilnehmern wohl der konstanteste Auftritt mit 849 Ringen. Für die anderen war es eher ein Wechselbad der Gefühle, was einerseits der fehlenden Erfahrung und andererseits den Wetterbedingungen geschuldet war. In den jeweiligen Bogen-/ Altersklassen reichte es dennoch insgesamt zu einem zweiten und vier ersten Plätzen.

Erfolgreich beim Bogenlaufen

14 Bilder - klick aufs Foto!
14 Bilder - klick aufs Foto!

Bogenlaufen ist so ähnlich wie Biathlon, nur ohne Ski, Schnee und Gewehr - dafür aber mit Bogen und in Turnschuhen. Ein Mix zwischen Bogenschießen und Crosslauf und immer mehr im Kommen. Aus diesem Grund und spannungsvoller Neugier nahmen zwei Sportler unseres BSV Paitzdorf am 4.Werderaner Bogenlauf im brandenburgischen Werder teil. Beiden kam zugute, dass sie sich neben dem Bogenschießen auch der Leichtathletik beim LAV Elstertal Bad Köstritz widmen. Steve Gruner gewann bei den Herren in der Kategorie Traditionell (5xCrossrunde + 4x 3 Pfeile schießen) seinen Lauf und fabrizierte, obwohl er erst vor wenigen Wochen mit dem Bogenschießen begonnen hatte, lediglich 4 Schießfehler, was ihm 4 Strafrunden einbrachte, die er aufgrund seiner läuferischen Qualität leicht ausgleichen konnte. Linda Charlotte Mentzel setzte sich auf der kürzeren Distanz (4x Laufen + 3x 3 Pfeile schießen) mit nur einer Strafrunde gegen die Deutsche Vizemeisterin im Bogenlaufen Isabell Loske von den gastgebenden Werderaner Bogenschützen durch. Insgesamt ein sehr schönes, abwechslungsreiches Format, welches von den gastgebenden Werderanern sehr liebevoll organisiert wurde.

8 Medaillen bei Feld/Wald-Debüt

85 Bilder - klick aufs Foto!
85 Bilder - klick aufs Foto!

Bei den von den Schotheimer High Mountain Archers hervorragend durchgeführten Thüringer Landesmeisterschaften Feld und Wald nahmen erstmals auch Bogenschützen des BSV Paitzdorf teil. Mit insgesamt 8 Medaillen (4xGold, 1xSilber, 3xBronze) sogar sehr erfolgreich. Am ersten Tag starteten drei Paitzdorfer in die Feldrunde und schossen auf unterschiedlich große schwarz-gelbe 6-Ring-Scheiben im Gelände bei Entfernungen von ca. 10-60m. Michael Hofmann (M, Compound) erkämpfte sich in einem gutklassigen Feld der Compound-Schützen mit Bronze seine erste LM-Medaille überhaupt, Karsten Lokotsch (MÜ45, Langbogen) und Linda Charlotte Mentzel (WU14, Jagdbogen) errangen Gold. Das ungewohnte Format forderte den Bogenschützen einiges ab, erwies sich sogar als echt schwere Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen. Am zweiten Tag knüpften die Paitzdorfer auf der Waldrunde in zahlenmäßig stärkerer Besetzung (6 Bogenschützen) nahtlos an den erfolgreichen Samstag an. Nun musste auf 28 Tierbild-Scheiben in ähnlichen Entfernungen geschossen werden, das kam unseren 3D-Schützen dann schon etwas mehr entgegen. Patrick Sachse (M, Jagdbogen) erzielte erstmals LM-Bronze, Heiko Dalibor (MÜ55, Jagdbogen) kam auf Rang 5. Bei den Damen reichte es für Maria Goldgruber (Langbogen) zur Silbermedaille, Linda Charlotte Mentzel gewann in der WU14 bereits ihr drittes LM-Gold im Jahr 2017. Karsten Lokotsch wiederholte mit einer starken Nachmittagsrunde seinen Vortagessieg und ist nun zweifacher Titelträger. Etwas Pech mit den äußeren Schießbedingungen an einer Scheibe hatte Michael Hofmann, der einen überragenden Wettkampf schoss und bei 28 Zielen 24 ins Kill brachte. Am Ende hatte er Gold verloren, aber in einem engen und spannenden Wettbewerb erneut Bronze gewonnen. Im Teamwettbewerb (es zählen immer die drei besten Schützen eines Vereins) konnte der BSV Paitzdorf unter den Thüringer Mannschaften die Plätze 7 (Feld) und 6 (Wald) erkämpfen. 

10.Paitzdorfer Turnier mit Teilnahmerekord

Turnierbilder - klick aufs Foto
Turnierbilder - klick aufs Foto

>95 Teilnehmer = Turnierrekord! Vielen Dank für euer Interesse!

>28 abwechslungsreiche 3D-Ziele im Gelände und auf dem Sportplatz

>Die Sieger: Heike Gehritz (Hallesche Feldbogengilde), Ulla Grau (SV Teuchern), Christian Wirth (BSC Chemnitz-Rabenstein), Antje Wieczorek, Burkhard Schiller, Frank Günther (alle Camburger Schützen), Kevin Polster (FSV Berga), Ben Heinold (BSV Paitzdorf), Dominik Hübner, Alexander Röder (freie Schützen)

>alle Ergebnisse

>nächstes Turnier am 26.August 2017

 

Paitzdorf hat eine Deutsche Meisterin

40 Bilder - klick aufs Foto!
40 Bilder - klick aufs Foto!

Unglaublich! Hammer! Wahnsinn! Völlig unerwartet! Was für eine Sensation bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Bogenschützen ohne Visier in Schwedt... - als krasse Außenseiterin gestartet, lieferte die 13-jährige Linda Charlotte Mentzel mit dem Jagdbogen einen nervenstarken Wettkampf ab. Im ersten Durchgang errang sie die Führung und übertraf mit 213 Ringen erstmals die 200er Marke. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich bereits ein spannender Dreikampf um Gold zwischen Linda, Wiebke Mense aus Diestedde (NRW) und Julia Lehmann vom Dresdner BV herauskristallisiert. Bis zum letzten Pfeil verteidigte Linda, in einem ebenfalls starken 2.Durchgang (197 Ringe), ihre Position und durfte sich am Ende über das erstmalige Knacken der 400er Marke (410 Ringe), das erneute Übertreffen ihres Thüringer Landesrekordes (vorher: 375 Ringe) und die DM-Goldmedaille freuen. Großer Dank gebührt auch dem Paitzdorfer Team um die Trainer Andreas Kunze und Michael Hofmann und Lindas Trainingspartnern Heiko Reimitz, Florian und Karsten Lokotsch, die unter teils komplizierten äußeren Trainingsbedingungen eine hervorragende und motivierende Vorbereitung gewährleisteten und natürlich auch allen Bogensportfreunden, die Linda die Daumen gedrückt haben und ihrem Leichtathletiktrainer Ronny Tischer, der immer für gute Kondition sorgt....

10.Paitzdorfer Bogenturnier - bald geht's los

Am Samstag, 11.03. ab 10.00 Uhr (Anmeldung ab 8.00 Uhr), startet die Jubiläumsauflage unseres Paitzdorfer Bogenturnieres. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Für Essen und Trinken wird genauso reichlich gesorgt sein wie für interessante 3D-Ziele. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste aus mehreren Bundesländern. Vor Ort könnt ihr euch in die Gruppen einschreiben. Hoffen wir, dass das Wetter einigermaßen mitspielt. Aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter - nur falsche Kleidung... - Informationen zu Ausschreibung, Anmeldung, Anfahrt findet ihr hier ...

Einige Tage vor Turnierbeginn zeichnet sich, aufgrund der zahlreichen Voranmeldungen, wohl ein neuer Teilnahmerekord ab. Für Kurzentschlossene ist eine Anmeldung aber sicher noch am Samstag vor Ort möglich - es gibt noch ein paar freie Startplätze!!!

Platz 3 beim WebAward

31.01.2017 Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Köstritzer Unternehmervereins wurde der noch junge Internetauftritt der Paitzdorfer Bogenschützen www.bogensport-paitzdorf.de als Drittplatzierter in der Kategorie "Vereine" geehrt. Abteilungsleiter Karsten Lokotsch durfte Pokal, Urkunde und ein vom Köstritzer Chemiewerk gestiftetes Preisgeld von 50 € in Empfang nehmen. Dieses Geld wird in dringend benötigte Trainingsmaterialien investiert. Vielen Dank an den Veranstalter und die Sponsoren!

Jagd-Auftakt in Meyhen

46 Bilder - klick aufs Foto!
46 Bilder - klick aufs Foto!

28.01.2017 Fünf Paitzdorfer Bogenschützen vollzogen den 3D-Jahresauftakt beim liebevoll organisierten und mit anspruchsvollen Zielen garnierten Scheunenturnier im anhaltinischen Meyhen. 12 Indoor- und ebensoviele Outdoorziele, sowie ein Sonderziel sorgten trotz einiger Pfeilverluste für großen Spaß und jede Menge Herausforderung bei winterlichen Bedingungen. Ein sehr gutes Trefferbild verzeichnete Michael Hofmann bei den männlichen Compound-Schützen, wo er in einem stark besetzten Teilnehmerfeld mit 349 Punkten und Platz 4 ein ansprechendes Resultat erzielte. Karsten Lokotsch landete mit dem Langbogen (171 P.) als Dritter auf dem Treppchen und konnte ebenso wie Linda Charlotte Mentzel (1.Platz U14 Jagdbogen, 170 P.) einen von den Veranstaltern selbst angefertigten Holzpokal mit nach Hause nehmen. Heiko Reimitz (7.Platz, 186 P.) und Patrick Sachse (11.Platz, 172 P.) erzielten mit ihren Jagdbögen respektable Resultate in der zahlenmäßig am stärksten besetzten Jagd- und Recurvebogenklasse. Bei selbstgebackenem Kuchen ließen die fünf wackeren Schützen und Fotografin Claudia diesen gelungenen Ausflug gemütlich mit Reflexionen über Highlights wie das Schießen vom Pferd ausklingen.

Paitzdorfer super bei Hallen-LM

40 Bilder - klick aufs Foto
40 Bilder - klick aufs Foto

07.01.2017 Es ist Thüringer Hallen-Landesmeisterschaft im Bogenschießen in Mühlhausen und der BSV Paitzdorf ist dabei. Und nicht nur dabei, wie die starken Ergebnisse unserer drei in neuem schwarzen Wettkampfshirt und Bluejeans angetretenen Schützen zeigten. Michael Hofmann, für den es der erste Hallen-Wettkampf überhaupt war, belegte mit seinem Compound-Bogen bei den Männern einen guten 4.Platz (553 Ringe). Auf dieser Hausnummer lässt sich gut aufbauen, um bei den nächsten Meisterschaften wieder in den Kampf um die Medaillen einzugreifen. Bei den Damen schoss sich Maria Goldgruber mit neuer persönlicher Bestleistung von 396 Ringen mit dem Langbogen zu Gold. Im Vergleich zur Vorwoche konnte sich Maria diesmal im zweiten Durchgang sogar noch steigern. Nachwuchstalent Linda Charlotte Mentzel (WU14) zeigte eine ebenso nervenstarke Leistung und korrigierte ihren erst vor 8 Tagen in Jena aufgestellten neuen Thüringer Landesrekord mit dem Jagdbogen um 25 Ringe nach oben, auf die neue Bestmarke von 375 Ringen. Diesmal gelangen ihr sogar zwei konstant gute Schießdurchgänge. Allen drei Teilnehmern unsere herzlichen Glückwünsche zu diesem perfekten ersten Auftritt der Paitzdorfer Bogenschützen bei einem Landesvergleich.

Alles Gute für 2017!

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern des BSV Paitzdorf einen guten Start in das Jahr 2017 und bedanken uns noch einmal für die fleißige Unterstützung im Online-Voting beim Köstritzer WebAward in der Weihnachtszeit. Am 31.Januar wird anlässlich des Neujahrsempfangs des Köstritzer Unternehmervereins das Endergebnis verkündet. Wir warten gespannt...